Mitte Dezember hatte der TV-Hersteller Metz bekanntgegeben, dass man das eigene Produktportfolio erweitern werde. Die neuen 4K-Fernseher, die 2016 das eigene Sortiment voranbringen sollen, sind nun ab sofort erhältlich und können in drei verschiedenen Größen gekauft werden. Alle Geräte entspringen der Planea-Familie und kommen mit einem Design aus Alu und Glas, sowie 3D-Technik, HDMI-Anschlüssen, WLAN und integriertem Multi-Tuner.

Preise starten ab 1.399 Euro UVP

Hervorheben möchte sich Metz mit seinen 4K TV-Geräten durch das edle Design aus Aluminium und Glas. Die Auflösung der 55 Zoll, 49 Zoll und 43 Zoll großen Ultra HD TVs liegt bei 3.840 x 2.160 Pixel und die Helligkeit wird mit 380 cd/m² angegeben. Das dynamische Kontrastverhältnis beträgt 700.000 zu 1. Metz garantiert darüber hinaus eine Blickwinkelstabilität von 178 Grad und setzt auf 800 Hz Panel. Die Tonwiedergabe wird mittels zweimal 20W-Lautsprecher realisiert. Für den Empfang stehen ein Multi-Tuner für DVB-C, -T und S2, sowie ein CI+-Slot zum Buchen von Pay-TV-Sendern zur Verfügung.

In Sachen Konnektivität bietet Metz HDMI- und USB-Buchsen. Ob auch der HDMI 2.0 Standard für die Ultra-HD-Auflösung mit 50p/60p vorhanden ist, erwähnt der Hersteller nicht. Weiter vorhanden sind auf jeden Fall Cinch-Anschlüsse und ein optischer S-PDIF-Anschluss. WLAN, ein Smart TV Portal und diverse Apps dürfen heutzutage natürlich auch nicht mehr fehlen. Wer ein Smartphone oder Tablet besitzt, kann die TVs via App steuern.

Metz bietet seine Planea 4K TVs ab 1.399 Euro (43 Zoll) an – 1.699 Euro für 49 Zoll und 1.999 Euro für 55 Zoll – und das ab sofort.

[videoaktiv]