Nur ein Traum für anspruchsvolle Gamer? Samsung präsentiert mit dem Modell CHG90 einen ultraweiten 49-Zoll-Monitor im 32:9 Format. Als weltweit größter Ultra Wide QLED Monitor vereint er quasi zwei 27-Zoll-Bildschirme in einem.

So weit, so gut. Aber kann man argwöhnischen Mitmenschen, die sogleich übertriebenen Luxus wittern, von Geldverschwendung sprechen oder gar Dekadenz anprangern, so ein High-Tech-Kleinod zum stattlichen Preis von 1499 Euro irgendwie schmackhaft machen? Indem man als gestandenes Mannsbild zum Beispiel allein die Vorzüge bei der Erledigung alltäglicher, rein beruflicher Aufgaben preist und die Möglichkeit kindlicher Spielereien als bloßen Nebeneffekt abtut?

„Besonders vielseitig“

Samsung sagt Ja! „Benutzer können sich direkt zwei getrennte Arbeitsbereiche einrichten – zum Beispiel, indem sie ihre DeX-Station und ihren PC gleichzeitig anschließen. Gerade beim Einsatz im Büro zeigt sich das neue Flaggschiff-Model in 49 Zoll besonders vielseitig“.

Und überhaupt sei es nicht zu leugnen, dass jemand, der bei der Arbeit am Computer regelmäßig mehrere Anwendungen parallel nutze, in seiner Not häufig auf zwei Monitore zurückgreifen müsse! Hier wollen die pfiffigen Koreaner praktisch mit einer besonders übersichtlichen Lösung in die Bresche springen.

Ein Monitor passt sich an

Über die Split-Screen Funktion kann der Samsung CHG90 nämlich verschiedene Anwendungen parallel darstellen. Die Samsung Easy Setting Box Software erlaubt dem Anwender, die Bilddarstellung individuell anzupassen.

Über die intuitive Benutzeroberfläche kann man aus verschiedenen Split-Screen-Templates und Größendarstellungen wählen. Die Picture-by-Picture (PBP) Funktion macht es zudem möglich, zwei externe Eingangsquellen gleichzeitig anzustöpseln.

Aus eins mach zwei

Damit ist das Gerät fähig, die Funktion von zwei Bildschirmen im 16:9-Format für externe Geräte abzubilden. Der leistungsstarke Monitor kombiniert HDR-Unterstützung mit der Samsung QLED-Technologie und schafft eine Bildwiederholungsrate von 144 Hz.

Diese smarte Kombination – behauptet Samsung – bietet eine hohe Bildqualität, die insbesondere bei der Foto- oder Videobearbeitung  gefragt ist. Neben der gewaltigen Bildschirmdiagonale profitiere man auch von den Vorteilen des ergonomischen Curved-Designs am Arbeitsplatz.

Helfer gegen müde Augen

Mit einem Wölbungsradius von 1800 Millimetern und einem Betrachtungswinkel von 178 Grad behält nach Hersteller-Angaben selbst der Multi-Tasker den Überblick. Müde Augen? Dagegen helfen sowohl der Eye-Saver-Modus, der die Emission von Blaulicht reduziert, als auch die Flicker-Free-Technologie, durch die ein störendes Bildschirmflackern minimiert wird.

Der höhenverstellbare Standfuß verfügt über die Funktionen Tilt und Swivel, die es ermöglicht, den Monitor auf individuelle Sitzpositionen sowie den gewünschten Sichtabstand einzustellen. Das schlanke, elegante Design des CHG90 rundet das Gesamtbild ab – für den trendigen Clean-Chic-Look am Schreibtisch.

Ein Kanal für die Kabel

Der CHG90 verfügt über zwei HDMI Anschlüsse und einen USB 3.0 Anschluss. Der Display- und Mini DisplayPort ermöglichen ein direktes Anschließen verschiedener Endgeräte. Strom- und Displaykabel verlaufen durch einen versteckten Kabelkanal im Standfuß.