Weihnachten steht vor der Tür und bei vielen dürfte ein Ultra-HD-Fernseher auf der Wunschliste zu finden sein. Die Auswahl ist immerhin sehr groß, es gibt tolle 4K-Fernseher, sei es nun mit OLED-Panel, mit LC-Panel, mit Ambilight oder HDR-Support.

Ultra-HD-Fernseher: Gamer sollten bis 2018 mit Kauf warten

Aus diesem Grund bietet es sich für viele Kunden an, sich tatsächlich zu Weihnachten einen solchen UHD-Fernseher zu kaufen bzw. schenken zu lassen. Bei Forbes gibt es aber eine interessante Empfehlung für all jene unter uns zu finden, die einen 4K-Fernseher vor allem zum Spielen von 4K-Games verwenden wollen.

So sollen diese Spieler bis 2018 warten, bis sie sich einen UHD-Fernseher zulegen. Und zwar aus einem sehr einleuchtenden Grund: im kommenden Jahr wird es viele Modelle mit HDMI 2.1 geben, das unter anderem einen besseren Audio- und HDR-Support mit sich bringen soll.

HDMI 2.1 als wichtiger Grund für 4K-Spieler

Der wichtigste Aspekt aber ist, dass es Support für Dynamic HDR sowie für eine 120-Hz-Frequenz bei 4K-Auflösung bieten wird. Gerade die 120-Hz-Unterstützung kommt bei Spielen mit schnellen Bildwechseln zum Tragen, vornehmlich bei Shootern.

Darüber hinaus bringt HDMI 2.1 auch Support für Game Mode VRR mit sich, das sich mit Nvidias G-Sync oder AMDs FreeSync vergleichen lässt. Wer also 4K-Gaming über Konsolen im vollem Umfang genießen möchte, der könnte mit dem Rat von Forbes gut fahren.

[Quelle: Forbes]