Teufel-Streaming-Lautsprecher knüpfen nahtlos an das zuvor unter der Marke Raumfeld vertriebene WLAN-Multiroom-System an. Alle vier neuen Familien-Mitglieder wurden in der dritten Generation von Grund auf erneuert.

Vom kompakten One S bis zum ausgewachsenen Standboxen-Paar Stereo L setzen die raffinierten Schallwandler nach Hersteller-Angaben neue Maßstäbe in Klangqualität und Funktion. Bluetooth-Streaming ermöglicht es, beliebige Quellen wiederzugeben und dank zusätzlicher Tasten lassen sich alle Geräte auch ohne App komfortabel steuern.

Millionen Titel jederzeit verfügbar

Über die direkte Ansteuerung via Spotify Connect und die in der Teufel-App integrierten Musikdienste Tidal, TuneIn und SoundCloud sind Millionen von Titeln jederzeit verfügbar. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, die private Musiksammlung von USB-Massenspeichern oder von Netzwerk-Ressourcen (zum Beispiel NAS-Laufwerke) abzuspielen.

Durch die Integration von Bluetooth ertönen ab sofort auch Inhalte bisher nicht nativ unterstützter Quellen wie beispielsweise Apple Music, Amazon Music Unlimited, Google Play Music, Deezer und Youtube. Obendrein lässt sich die Musik von direkt per Line-In angeschlossener Zuspielern wie CD-Playern oder vorverstärkten Plattenspielern im ganzen Haus verteilen.

Hörzonen per App definierbar

Alle Streaming-Lautsprecher sind kompatibel mit Raumfeld-Produkten und lassen sich gemeinsam im Multiroom-Setup nutzen. Per App werden Hörzonen definiert und nach Belieben zusammengefasst. Ganz nach Lust und Laune spielt auf den unterschiedlichen Lautsprechern perfekt synchron die gleiche Musik oder in jedem Raum etwas anderes.

Sämtliche Funktionen werden komfortabel über die Teufel-App gesteuert. Wer aber morgens einfach nur im Bad den Lieblingssender hören, nach Feierabend seine Chill-Out-Playlist starten oder einen Titel überspringen will, muss nicht jedes mal zum Telefon greifen.

Der Kleinste für alle Fälle

Alle neuen Boxen verfügen über einheitliche Bedientasten für Lautstärke, Titelsprung vor und zurück, Play/Pause sowie drei Direktwahltasten. Letztere bieten die Möglichkeit, beliebige Radiosender oder Playlisten zu speichern und direkt abzurufen.

Trotz seiner kompakten Ausmaße spielt Teufels kleinster Neuer, der One S, ganz groß auf. Für den Einsatz auf dem Nachttisch kommt der Sleep-Timer gelegen, der den Lautsprecher nach der gewünschten Zeitspanne auf Stand-by schaltet. Am nächsten Morgen reicht ein Druck auf eine der Stationstasten, um mit der Lieblingsmusik wach zu werden. Zwei One S lassen sich zudem kabellos zum Stereopaar koppeln.

Die Alternative

Wo ein One S nicht reicht, für getrennte Stereoboxen aber kein Platz ist, kommt der kraftvolle One M ins Spiel. Mit vier Hochtönern, zwei Mitteltönern, einem Tieftöner und zwei zusätzlichen passiven Bassmembranen an den Seiten spielt das kompakte All-in-one-System enorm kraftvoll auf.

Teufels eigene Dynamore®-Technologie erreicht über zwei angewinkelte Hochtöner ein erstaunlich breites Stereopanorama. Zuletzt trifft Hi-Fi auf Streaming: Die Regal-Streaming-Lautsprecher Teufel Stereo M sehen nicht nur gut aus, sondern genügen selbst hohen Musikansprüchen.

Class-D-Verstärker für alle Einheiten

Je Lautsprecher ist ein Tieftöner und ein von Teufel in Berlin entwickelter Koaxialtreiber verbaut, der Mittel- und Hochtöner kombiniert. Hierdurch erreichen alle Frequenzen das Ohr des Hörers nahezu zum gleichen Zeitpunkt.

Für alle drei Wege (Hoch-, Mittel- und Tiefton) ist jeweils ein eigener Class-D-Verstärker verbaut. Untereinander sind die beiden Lautsprecher mit einem fünf Meter langem Spezial-Kabel verbunden. Die hochwertigen Standfüße „M Stands“ aus Aluminium und Stahl für eine freie Aufstellung im Raum sind als Zubehör erhältlich.

Die Königsklasse

Für besten Hi-Fi-Stereoklang mit enormem Tiefgang bürgen die edlen Standlautsprecher Stereo L. Wie beim kleinen Bruder Stereo M sorgen auch hier Koaxialtreiber für eine nahezu perfekte Laufzeitkorrektur zwischen Hoch- und Mittelton und verleihen enorme Präzision.

Sechs hochwertige Class-D-Endstufen treiben in beiden Boxen jeweils die Hoch-, Mittel- und Tieftöner an und bringen es gemeinsam auf beachtliche 500 Watt Gesamtleistung. Natürlich lassen sich auch die Stereo L nicht nur per App, sondern auch über physische Tasten direkt bedienen.

Rabatt für Frühbesteller

Alle neuen Teufel Streaming-Lautsprecher sind ab sofort bei Teufel vorbestellbar. Kunden, die möglichst sofort bestellen, profitieren von bis zu 300 Euro Wait & Save-Rabatt. Die Auslieferung aller Produkte ist zwischen Mitte November bis Mitte Dezember geplant.

  • One S: 249,99 Euro, 20 Euro Wait & Save-Rabatt für Frühbesteller
  • One M: 499,99 Euro, 50 Euro Wait & Save-Rabatt für Frühbesteller
  • Stereo M: 999,99 Euro, 100 Euro Wait & Save-Rabatt für Frühbesteller
  • Stereo L: 1.799,99 Euro, 300 Euro Wait & Save-Rabatt für Frühbesteller