Nach aufwändig optimierten Vollverstärkern und Endstufen lockt das magische, grün hinterleuchtete McIntosh-Logo jetzt auch auf einem Plattenspieler. Der US-amerikanische Hersteller von Audio- und Heimkinogeräten erweitert sein Produktportfolio.

Der Turntable MT2 Precision soll nach Angaben seiner Schöpfer Technologie und Design auf hohem Niveau vereinen. „Für das Unternehmen lag bei der Entwicklung dieses Plattenspielers der Fokus darauf, tatsächlich etwas Neues zu schaffen“, heißt es vielversprechend in der Presse-Mitteilung.

So ganz anders ist er nicht

Ganz anders als alle anderen Plattenspieler sieht der neue Spross aus der Edelschmiede meiner unmaßgeblichen Meinung nach eigentlich nicht aus. Was also ist des Pudels Kern? „Der McIntosh MT2 Precision besitzt ein fortschrittliches elektronisches und mechanisches Laufwerk und ist werksseitig mit einem MC-Tonabnehmer ausgerüstet“.

Haut mich jetzt – ehrlich gesagt – immer noch nicht vom Hocker. Und sogar, dass dieses Moving-Coil-System im Werk schon justiert wird und das Gerät somit „optimal eingestellt beim Endkunden ankommt“, bringt mich nicht zum hyperventilieren.

„Klassisches“ Konzept

Es geht recht „klassisch“ weiter: Der schwarze Plattenteller werde von einem Riemen angetrieben und sei aus hochmolekularem, thermoplastischen Kunststoff gefertigt. Beim Tonarm setzte McIntosh auf Aluminium. „Wegen der Verwindungssteifheit“, wie es heißt. Zusätzlich habe man noch Dämpfungsmaterialien integriert. Hört, hört!

Der CNC-gefräste Aluminiumteller rotiert auf einer polierten und gehärteten Stahlwelle und ist in einer Bronzebuchse gelagert. Die Zarge sei äußerst robust, denn sie bestehe aus einer resonanzoptimierten und komprimierten Holzbasis in einer schwarzen Lackierung.

Natürlich Acrylglas

Auf diese Zarge wurde eine Acrylglasplatte aufgesetzt, um primär Vibrationen zu absorbieren und sekundär die Tradition bei McIntosh fortzusetzen. Das Netzteil wurde beim MT2 ausgegliedert und speist einen Gleichstrommotor, der vollständig von der Chassis entkoppelt wurde. Natürlich ist eine transparente Staubschutzhülle im Lieferumfang enthalten.

Die Amis müssen für den Scheibendreher McIntosh MT2 Precision etwa 4000 Dollar hinblättern. Was das Ding hierzulande kostet, wird sich erst bei der Markteinführung im Sommer herausstellen.