Das Unternehmen Seura, welches eher den Wenigsten bekannt sein sollte, hat mit dem Storm Ultra Bright 4K TV einen neuen Fernseher vorgestellt, der für Außeneinsätze konzipiert wurde. Laut Hersteller ist das Gerät nämlich wetterfest. Der Outdoor-Bildschirm kommt dabei mit einer Diagonale von 65 Zoll und ist gegen Wasser, Schnee und Sonneneinstrahlung geschützt.

4K Ultra HD TV für den Außenbereich

Wenngleich sich nicht jeder von uns einen 4K-Fernseher in den Außenbereich packen wird, hätte man nun die Chance dazu, würde man es tun wollen. US-Unternehmen Seura hat mit dem Storm Ultra Bright 4K nämlich einen Ultra-HD-Fernseher veröffentlicht, der 65 Zoll misst und wetterfest ist. Das Gerät kommt zusätzlich noch in 42, 47 und 55 Zoll auf den Markt und bietet Schutz vor Schnee, Wasser und Sonne. Infos, zu Features wie HDMI 2.0 und HEVC sind nicht bekannt.

„Wir sind unglaublich aufgeregt, unser Outdoor-TV-Portfolio zu erweitern. Vor dem Hintergrund der zunehmenden Popularität von Outdoor-Lebensräumen wollen wir sicherstellen, dass unsere Kunden mit dem Besten ausgestattet werden, das wir anbieten – in der Fernsehergröße, die sie erwarten. Mit der unglaublichen Displaygröße, in Kombination mit dem Design und der Technik des Seura Strom Ultra Bright Produktes, helfen wir unseren Kunden, die ultimative Outdoor-Erfahrung zu erleben. – Gretchen Gilbertson, CEO und Mitbegründer von Seura“

Der Seura Storm Ultra Bright 4K TV ist mit einer LuminOptics-Technologie ausgestattet, die bei direkter Sonneneinstrahlung trotzdem noch ein gut erkennbares Bild erzeugen soll. Die Helligkeit des TVs selbst wird mit 630 cd/m² angegeben. Das Display ist zudem beidseitig UV-geschützt. Darüber hinaus wird ein Activ Airflow System vorzufinden sein, das bei heißen Temperaturen für genug Kühlung sorgt. -30 bis maximal 140 Grad sind so zu bewältigen.

Preislich wird der nach IP56-Standard geschützte TV für 4.999 bis 10.999 US-Dollar zu kaufen sein, je nachdem wie groß das Modell sein soll. Marktstart ist der September 2015. Ein Verkauf hierzulande ist aber eher unwahrscheinlich.

[4kevolution]