In wenigen Wochen beginnt die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland. Besonders Herstellern von Fernsehern ist das ein Anreiz, die Fans „da draußen“ zum Kauf von neuen Geräten zu inspirieren. Neben Marktführern wie LG oder Samsung wittern auch kleinere Mitbewerber gute Chancen zur Umsatzsteigerung.

Zum Beispiel Thomson aus Frankreich: der Ultra HD-TV 55UC6306 soll am besten gleich zusammen mit der Soundbar SB260IBT mit Induktions-Smartphone-Ladegerät erworben werden. 499 Euro für einen 55-Zöller und 119,90 Euro für besseren Sound aus externen Lautsprechern klingen verlockend.

Bescheidene Trümpfe

Sind aber auch Indiz für eine eher spartanische Ausstattung. Bein Smart-TV 55UC6306 handelt es sich um ein LCD-Gerät mit LED-Hintergrundbeleuchtung, das immerhin mit einem „Sport“-Modus ausgestattet ist, den man auch bei den meisten führenden Herstellern findet.

Thomson schwärmt geradezu von einer „speziell optimierten Bildqualität, damit man mit Elan und Enthusiasmus in die Spiele eintauchen kann“. Im aktiven Modus würden Abläufe „verflüssigt“, so dass absolut kein Ruckeln oder Schlieren das Vergnügen beeinträchtigen.

HDR ist an Bord

Der HDR-Modus stelle sicher, dass dem Zuschauer selbst dann nichts entgeht, „wenn sich die Hälfte des Stadions im Schatten befindet“. Last but not least biete die 140-cm-Diagonale ein „unerhört realistisches Erlebnis“. Als Anschlüsse stehen 3 HDMI 2.0-Buchsen und zwei USB-Ports zur Verfügung

Die Soundbar SB260IBT und der dazugehörige – kabelgebundene – Subwoofer liefern laut Pressemitteilung einen „robusten und dennoch klaren Sound, sorgen aber auch für einen kraftvollen Bass, um die Stadionatmosphäre und den Torjubel voll einzufangen“.

Zuhören und Smartphone laden

Der günstige Klangriegel mit 2.1 Stereo-System und einer angeblichen Maximal-Ausgangsleistung von 300 Watt (!?) verwöhne nicht nur mit „unglaublicher Tonqualität“, er mache es auch möglich, Smartphones mit Induktion aufzuladen.

Ein USB-Eingang und ein SD-Kartenschacht sind integriert, um MP3-Musikdateien wiederzugeben. Ansonsten finden sich noch eine 3,5 mm Klinke, analoge Cinch-Buchsen und ein optischer Toslink-Eingang für externe Quellen. Eine Fernbedienung liegt ebenfalls bei. Fazit: 618 Euro für ein Set aus UHD-TV und Soundbar sind nicht viel Geld. Wer keine hohen Ansprüche an Bild und Ton stellt und mit bescheidenen Raumklang-Effekten auskommt, kann durchaus glücklich werden.