Dass 4K-Streaming quasi die beste Option darstellt, um derzeit an 4K-Content zu gelangen, ist nicht überraschend. Gerade Marktführer Netflix hat ein üppiges Portfolio an 4K-Inhalten, auch Amazon Video, Hulu oder YouTube bieten 4K-Inhalte an.

4K-Streaming als Anführer des 4K-Marktes

Gegenüber TV Technology haben sich diverse Experten und Manager aus der Medienbranche zu Wort gemeldet und interessante Einblicke ermöglicht. Laut Will Law von Amakai etwa ist 4K-Streaming im Moment in der Rolle des Anführers und Wegbereiters auf dem 4K-Markt.

Für Eric Gallier von Harmonic steht etwa im Vordergrund, auch in Zukunft noch mehr UHD-Streaming für die eigenen Kunden anzubieten. Vor allem im Vergleich mit dem klassischen Fernsehen ist das Streaming im Ultra-HD-Segment deutlich überlegen und im Prinzip nur an eine schnelle Internetverbindung gebunden.

Streaming soll noch wichtiger werden

Hier sehen die Experten auch noch Probleme und Raum für Verbesserungen, was nicht überraschend ist. Gerade in ländlichen Gebieten ist die Verfügbarkeit von schnellem Internet noch immer eingeschränkt, sowohl in den USA als auch in Deutschland.

An diesem Aspekt könnten auch reine Streaming-Konsolen scheitern, wie es die Sony PlayStation 5 und die Microsoft Xbox Two werden sollen. Somit ist auch für das Streaming im 4K-Bereich noch immer reichlich Platz für Wachstum geboten, auch wenn dieses deutlich weiter fortgeschritten ist als 4K-Fernsehen über Kabel und Satellit.

[Quelle: TV Technology]