Das Konzept mit Multiroom-Lautsprechersystemen scheint aufzugehen. Mittlerweile hat so gut wie jeder führende Hersteller Verstärker, AV-Receiver, Lautsprecher, Subwoofer und Soundbars im Portfolio, die kabellos Musik in jede Ecke des Raumes oder jedes Zimmer der Wohnung/des Hauses bringen.

Denon kocht selbstverständlich auch sein eigenes Süppchen und nennt es HEOS. Im April kommen die HEOS Bar und der HEOS Subwoofer auf den Markt. Das Lautsprecher-System ist schnell und einfach per HDMI anzuschließen, punktet mit modernster Signalverarbeitung und leistungsstarken Treibern.

Problemlos in „Familie“ integrierbar

Gleichzeitig kann die Soundbar auch problemlos in ein bestehendes HEOS Multiroom-Musiksystem integriert werden. Der kabellose HEOS Subwoofer kümmert sich um die tiefen Frequenzen und lässt sich ebenfalls kinderleicht in die komplette HEOS Familie von Denon integrieren.

Der Clou: In Kombination mit zwei weiteren HEOS Lautsprechern lassen sich Soundbar und Woofer ganz unkompliziert zu einem 5.1 Surround-System erweitern, bei dem die Rear-Lautsprecher per Netzwerk (wireless) angeschlossen werden.

Erfreulich: Preise stehen fest

Sehr erfreulich ist, dass die Japaner aus den Preisvorstellungen kein Geheimnis machen: die HEOS Bar soll 999 Euro kosten, der HEOS Subwoofer geht für 699 Euro über den Tisch. Tausend Euro für eine Soundbar?

Da muss der Kasten schon was auf dem selbigen haben, nicht wahr? Denon schwärmt von einem echten 3.0 Lautsprecher-System mit getrennten Chassis für komplexen Virtual-Surround-Sound und perfekte Sprachverständlichkeit.

Ursache hierfür sei, dass die selbe Denon DSP-Technologie verwendet wird, die auch in den hochwertigen AV-Receivern von Denon zum Einsatz kommt.

Neun leistungsstarken Treiber sind in einem 45 Grad Winkel angeordnet, um den Klang im gesamten Raum zu verbreiten. Das clevere Design im HEOS Look erlaube eine Platzierung auf dem Sideboard oder eine Wandmontage.

Kein Kabel für Surround-Boxen

Durch das Hinzufügen des Wireless HEOS Subwoofers und zwei gleichen HEOS Lautsprechern (HEOS 1, 3, 5 und 7) als Surround-Boxen lässt sich ein 5.1 Surround-Setup aufbauen. Wer bereits Passivlautsprecher besitzt, kann diese integrieren und so weiter nutzen.

In Kombination z.B. mit HEOS 1 Lautsprechern und den verfügbaren GoPacks (Akku-Pack) erhält man zudem eine Wireless-Lösung für die Surround-Kanäle, bei der noch nicht einmal Kabel zur Steckdose erforderlich sind.

An die vier HDMI 2.0a Eingänge können 4K-fähige Geräte der neuesten Generation angeschlossen werden, darunter Blu-ray-Player, Set-Top-Boxen und Spielekonsolen. Dolby True HD, Dolby Digital und DTS-HD Master Audio Verarbeitung sorgen für exzellenten Sound.

Auch als leistungsstarke Box verwendbar

Darüber hinaus besitzt die HEOS Bar die Fähigkeit, Befehle von der TV-Fernbedienung zu erlernen. Mit der intuitiven HEOS App kann das komplette System gesteuert werden. Über die mitgelieferte Fernbedienung erhält der Nutzer zudem schnellen Zugriff auf die wichtigsten Funktionen.

Die HEOS Bar ist zwar als Alternative für den vergleichsweise schwachen Klang von Flachbildfernsehern konzipiert, kann aber auch als leistungsstarker Lautsprecher innerhalb des Multiroom-Musiksystems HEOS eingesetzt werden.

Dabei spielt sie nicht nur Musik vom eigenen Heimnetzwerk oder angeschlossenen Quellen ab, sondern ermöglicht den Zugriff auf alle relevanten Musik-Streaming-Services wie Spotify®, TIDAL, Napster, Deezer, Soundcloud®, Mood:Mix, Juke und TuneIn Radio.

High Resolution Audio „an Bord“

Alternativ lassen sich Songs vom Smartphone oder Tablet auch über das integrierte Bluetooth® einfach mit der HEOS Bar teilen. Das Abspielen von High Resolution Audiodateien (darunter DSD, ALAC, FLAC) wird ebenfalls unterstützt.

Mit seinen leistungsstarken Endstufen sowie zwei 14-Zentimeter-Woofern und optimierten Treibern zaubert der HEOS Subwoofer kraftvolle Bässe und arbeitet kabellos mit der kompletten HEOS Familie zusammen: vom HEOS 1, 3, 5 und 7 Lautsprecher bis hin zur HEOS Bar, dem HEOS AVR, dem HEOS Amp, dem HEOS Link und dem HEOS Drive.

Aufgrund der integrierten WLAN-Funktion kann er überall im Raum aufgestellt werden. Ob vertikal oder horizontal spielt keine Rolle.

 

[Quelle: Denon]