Dolby Atmos oder DTS:X würde Sie schon interessieren. Auf facettenreichen und „satten“ Raumklang legen Sie genauso viel Wert wie auf „hochauflösende“ Wiedergabe von Musik – egal ob von physischen Tonträgern wie der CD oder von Streaming-Quellen.

Ach ja – Multiroom-Eigenschaften passen sehr gut in Ihre persönlichen Vorstellungen von einer Multimediazentrale im Wohnzimmer, deren Anschaffungskosten 1000 Euro nicht überschreiten sollten. Denon erweitert seine X-Serie um den AVR-X3400H. Der neue 7.2-Kanal-AV-Receiver kostet exakt 999 Euro (UVP).

Kraft und Kontrolle

Er verfügt über die von Denon entwickelte HEOS Multiroom-Streaming-Technologie und hat moderne Klang- und Bildformate für anspruchsvolle Heimkino-Enthusiasten (Dolby Atmos, DTS:X, 4K Ultra HD mit HDR, Dolby Vision) genauso an Bord wie hochpräzise Audyssey-Funktionen zur Kontrolle der Klangeinstellungen.

Unter Verwendung eines 7.2-Kanaldesigns mit komplett diskreter Verstärkertechnologie schickt er bis zu 180 Watt Leistung in jeden seiner sieben Kanäle. Mit dem Audyssey MultEQ XT32-Kalibrierungs- und -Einstellungssystem passt sich das Gerät vollautomatisch an den Hörraum an. Dieses System ist ferner mit der neuen (in App-Stores kostenpflichtig erhältlichen) Audyssey MultEQ Editor-App kompatibel.

Passthrough für Dolby Vision und HLG

Acht HDMI-Eingänge, einschließlich einer praktisch an der Frontblende angebrachten Schnittstelle, speisen eine Video-Einheit, die Full 4K Ultra-HD, HDCP 2.2, HDR (High Dymanic Range), BT.2020, Wide Color Gamut und 4:4:4 Pure Color-Subsampling unterstützt.

Der AVR-X3400H schleust Dolby Vision und HLG (Hybrid Log Gamma) durch und ist mit einem hochentwickelten Videoprozessor ausgestattet, über den auch niedrig auflösende Videos auf 4K hochskaliert werden, komplett mit Analog/HDMI-Umwandlung und Full Rate 4K-Skalierung.

Zwei Antennen für viele Gelegenheiten

Über ein Firmware-Update in naher Zukunft erhält der Receiver eine eARC- (Enhanced Audio Return Channel) Funktionalität, wodurch er über HDMI von TV-Apps aus auch objektbasiertes Audio empfangen kann, einschließlich Dolby Atmos und DTS:X.

Dank integrierter Bluetooth-Funktionalität kann Musik direkt von tragbaren Geräten abgespielt werden. Zusätzlich verfügt das Produkt über komplette Netzwerk-Konnektivität via Ethernet oder WLAN. Zwei Antennen und Dual-Band-Unterstützung sorgen für ein starkes Netzwerk-Signal selbst in überladenen WLAN-Umgebungen.

Hi-Res Audio gehört dazu

Einmal angeschlossen eröffnet der AVR-X3400H den Zugang zu Apple AirPlay, Streaming von Netzwerkspeichern (NAS), Internet-Radio sowie ein großes Sortiment an Streaming-Angeboten einschließlich Spotify Connect, Deezer, JUKE!, Napster, SoundCloud und Tidal. Hochauflösende Audiodateien einschließlich FLAC, ALAC oder DSD (bis zu 5.6MHz) werden ebenfalls unterstützt.

Trotz dieser mannigfaltigen Fähigkeiten ist der Receiver wegen des exklusiven Denon Setup-Assistenten einfach einzurichten und zu verwenden. Dieser führt mit verständlichen Bildschirm-Grafiken und Texten schnell und einfach durch den Setup-Vorgang und optimiert wesentliche Systemeinstellungen für die beste Klangqualität.

Strom sparen im ECO-Modus

Käufern, die ihren AV-Receiver gern in eine spezifische Installation integrieren möchte, bietet der AVR-X3400H eine erweiterte Optionspalette, einschließlich per Infrarot-Fernbedienung gesteuerte Ein-/Ausgänge, 12V-Schaltausgang, 7.2-Vorverstärkerausgänge, RS-232-Anschluss und Creston Connected-Kompatibilität.

Bei Bedarf ermöglicht der Denon Eco-Modus, die Leistungsaufnahme des AVR-X3400H je nach Nutzungsart anzupassen und den Energieverbrauch beim Abspielen mit niedrigem Pegel um fast 50 Prozent zu reduzieren.

 

Highlights & Vorteile:

7.2-Kanal-Netzwerk-AV-Receiver mit 180 Watt pro Kanal

Kabelloses HEOS Multiroom-Audio-Streaming

4K/60 Hz Full-Rate-Passthrough, Dolby Vision kompatibel, HDR, HLG und BT.2020

Fortschrittliche Video-Verarbeitung mit 4K-Skalierung Dolby Atmos (bis zu 5.1.2) und DTS:X eARC (enhanced Audio Return Channel), über Firmware-Update

WLAN, AirPlay, Bluetooth, Internet-Radio, Spotify Connect, Tidal, Deezer, Netzwerk-Audio-Streaming

DSD (2.8/5.6MHz), FLAC, ALAC und WAV Unterstützung

Verbesserte Digital-Analog-Wandlung

8 HDMI-Eingänge (davon 1 vorne) mit voller HDCP 2.2 Unterstützung

3 HDMI-Ausgänge Setup-Assistent, Denon 2016 AVR Remote App und die kostenlose HEOS App Audyssey MultEQ XT32, Dynamic Volume und Dynamic EQ Audyssey LFC und SubEQ HT

Audyssey MultEQ Editor App (verfügbar für 20 Euro in den jeweiligen App-Stores)

Intelligenter Eco-Modus mit drei Einstellungen (Ein/Aus/Automatik)